Wir über uns

Eine „Wir über uns“-Seite zu schreiben, ist gar nicht so einfach – gerade, wenn ein Handwerksbetrieb wie der unsere als hervorstechendes Alleinstellungsmerkmal die Ausführung aller Arbeiten in höchster handwerklicher Qualität sieht. Denn ein wichtiger Punkt, der uns von zahlreichen anderen Unternehmen unterscheidet, ist die große Leidenschaft, die wir mitbringen. Andere sehen nämlich in erster Linie den wirtschaftlichen Aspekt und in der Eigenbeschreibung leider ein Marketing-Instrument, sich zumindest teilweise besser zu präsentieren, als es der Fall ist. So ist es inzwischen zur (Un)Sitte geworden, bei der Eigenbeschreibung die Eigenschaften, die mögliche Neukunden interessieren, in vollkommener Superlative zu beschreiben. Aber was schreibt man nun, wenn hohe Qualität tatsächlich ein hervorstehendes Betriebsmerkmal ist? Doch lesen Sie selbst, was unseren Betrieb ausmacht und entscheiden Sie dann selbst.

Eine eigene Werkstatt wollten wir gar nicht führen – Autos allein galt unser Interesse

Schon immer hatten wir eine große Leidenschaft für Automobile. Wir können uns dabei für einen durchschnittlichen Mittelklassewagen ebenso begeistern wie für ein Kompaktmodell. Aber unsere ganz besondere Leidenschaft gilt sehr speziellen Fahrzeugen. Das wären einerseits Oldtimer, also faszinierende Vorkriegsveteranen oder schwungvoll und beinahe barock geformte Klassiker, die noch dazu einen automobilen Meilenstein der Automobilindustrie oder des Herstellers darstellen. Außerdem auch Oberklassen-Fahrzeuge, Sport- und Supersportwagen.

In Autos steckt so viel

Es geht bei den Oberklassenlimousinen und die grandiose Verarbeitung, die teilweise wirklich innovative Technik, die Materialien und deren Zusammenspiel. Natürlich sind es auch bei den Sportwagen ähnliche Werte, die für diese Autos sprechen. Dabei können wir uns aber auch für Autos dieser Klassen faszinieren, die heute schon als Youngtimer gelten. Im Prinzip verbindet uns unsere Autoleidenschaft mit außergewöhnlichen und besonderen Fahrzeugen.

Wer Autos sammelt, muss auch mal in die Werkstatt …

An sich wäre das eigentlich schon Grund genug gewesen, der für eine Werkstattgründung gesprochen hätte. Doch daran dachten wir überhaupt nicht. Wir haben seit jeher Autos bewundert und gesammelt. Es war einfach unser Hobby und beinahe schon der gesamte Lebensinhalt. Wenn man aber so tief mit einer Leidenschaft verwurzelt ist, die mit Mechanik und Technik zu tun hat, weiß man auch, dass neben dem obligatorischen Ölwechsel auch einmal die eine oder andere Instandsetzung fällig wird.

… und hat aber ganz besondere Vorstellungen von der Arbeitsqualität

Aber einmal ganz ehrlich, um es anhand eines Unfallwagens näher zu beschreiben: was erwartet man von einer Werkstatt? Natürlich, dass der Schaden wirklich vollständig behoben wird. Vollständig, das heißt für uns aber, mindestens der Zustand, den der Wagen vorher hatte. Hat man nun diese automobile Leidenschaft so tief wie wir im Herzen, sieht man natürlich schon von Weitem das falsche Spaltmaß, sieht den Staubeinschluss in der Lackierung oder merkt, dass die Bremse nicht mehr so schnell reagiert wie zuvor. Man stellt schlichtweg sehr hohe Ansprüche an seine Autowerkstatt.

Gibt es die geforderte Qualität nicht, muss man sie selbst bieten – dachten wir uns

Wir könnten eine seitenfüllende Geschichte erzählen, was wir alles erlebt haben. Letztendlich haben wir aber leider keine Werkstatt gefunden, die genau unseren Vorstellungen entsprach. Natürlich ist es schön, wenn die Dame im Empfangsbereich freundlich ist und einen heißen Kaffee reicht. Aber uns persönlich hätte ein leidenschaftlicher, passionierter Mechaniker, der mit großer Begeisterung an die Arbeit geht, immer deutlich mehr gefreut. Also kamen wir irgendwann vor knapp zwei Jahrzehnten zu dem Punkt, dass wir beschlossen, einfach selbst eine Werkstatt zu gründen. Wenn niemand unsere Ansprüche erfüllen konnte, gab es vielleicht noch mehr Autoliebhaber wie uns, die vor demselben Problem standen – dachten wir zumindest.

Autoleidenschaft, hohe Arbeitsqualität, Fairness und Ehrlichkeit – nicht die besten Voraussetzungen für ein erfolgsorientiertes Unternehmen

Dieser Gedanke kam eben aus dieser Leidenschaft heraus. Heute, rückwirkend betrachtet, sehen wir natürlich das große Risiko, das wir geschäftlich eingegangen sind. Keine Bank der Welt hätte uns damals finanziert, denn neben der automobilen Leidenschaft waren und sind Ehrlichkeit und Fairness ebenfalls schon immer einige der wichtigsten Charaktereigenschaften von Menschen. In einer sich immer schneller drehenden Arbeitswelt, in der viele sich mit Ellbogenmethoden hocharbeiten, ist das folglich nicht unbedingt der Königsweg. Dennoch wagten wir den Schritt.

Aber die Kunden honorierten diesen außergewöhnlichen Weg überraschend schnell

Und wissen Sie was? Wir waren selbst überwältigt, wie groß der Zuspruch war. Es schien tatsächlich so, dass wir hier eine echte Marktlücke entdeckt hatten. Jedoch nicht von Anfang an. Die Menschen in unserem Gebiet mussten uns erst einmal kennenlernen. Viele brachten Ihren Wagen einfach mal vorbei, nur um zu sehen, was passiert. Quasi schon mit einer gewissen Gleichgültigkeit im Gesicht, denn eine sich wirklich von der Masse abhebende Autowerkstatt ist tatsächlich außergewöhnlich. Was wir dann aber immer spätestens bei der Fahrzeugabholung erlebten, ist auch heute noch genauso einmalig, wenn wir mit einem Neukunden in diese Situation kommen.

Wenn der Kunde begeistert ist, wissen wir, dass wir alles richtig gemacht haben – das ist dann unser schönster Lohn

Wenn der Autobesitzer plötzlich erkennt, welch hervorragende Arbeit da am eigenen Wagen geleistet wurde, und dass die Werkstattkosten dabei sogar noch preisgünstig waren, hat das schnell für den einen oder anderen sichtlich überraschten Gesichtsausdruck gesorgt. Plötzlich kamen dann binnen weniger Tage zahlreiche neue Kunden, die, wie sich dann oft später herausstellte, genau von diesem Kunden hier her empfohlen wurden. Diese hohe Qualität ist es dabei bis heute, die unsere Werkstatt ausmacht. Wir sind diesen Weg konsequent weitergegangen. Im Lauf der Zeit wurde aus der einfachen Autowerkstatt dann ein großer Betrieb mit mechatronischer und mechanischer Werkstatt, einer ausgedehnten Karosseriebauabteilung und einer nicht minder professionell ausgestatteten Autolackiererei.

Aus der qualitätsbewussten Werkstatt wurde ein großer Kfz-Betrieb mit einem nicht minder leidenschaftlichen Team

Alles selbstverständlich mit Meisterbrief, nach DIN ISO und einigen Qualitätsrichtlinien beispielsweise von Lackherstellern zertifiziert. Die oberste Maxime dabei ist und bleibt eine maximale Qualität bei der Ausführung der uns übertragenen Arbeiten. Kompromisse gibt es für uns einfach nicht. Aber mit Qualität verbinden wir auch Zuverlässigkeit. Daher ist auf Aussagen bezüglich der benötigten Arbeitszeit stets absolut Verlass. Nicht zu vergessen, dass wir natürlich auch das für unsere Kunden so attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis konsequent beibehalten haben.

Ein Höchstmaß an Qualität wird auch in Zukunft unser Leitspruch bleiben

Wir konnten inzwischen ein motiviertes und engagiertes Werkstattteam zusammenstellen, das dieselbe Leidenschaft mitbringt wie wir. Denn wir mussten auch lernen, dass unsere Mitarbeiter mindestens genauso viel Benzin im Blut haben müssen wie wir selbst. So kommt es, dass ein Höchstmaß an Arbeitsqualität auch heute noch unser wohl wichtigstes Alleinstellungsmerkmal ist – denn wie es scheint, ist Qualität etwas, das nicht jeder einfach so kopieren kann.